St. Pius - Haunstetten
St. Pius - Haunstetten

Chronik unserer Kirche

Zahlen und Daten

 

Zur jungen Geschichte der Pfarrei St. Pius

 

 

1954

Papst Pius X. (1835 - 1914) wird am 29. Mai heilig­gesprochen.

Im Juni Beginn der Besprechungen von Dekan Josef Schmuttermair (St. Georg, Haunstetten) im Bischöflichen Ordinariat Augsburg

 

1956

Die Kirchenverwaltung St. Georg erwirbt am 28. August das Grundstück an der Inninger-/Mittelfeldstraße, FI.Nr. 1193/12, Grünland, Bauplatz zu 0,6082 ha.

 

1959

Gründung des Kirchenbauvereins St. Pius

 

1960

Exponierung des Kaplans Hans Stiefenhofer

Die Pius-Gemeinde feiert am 28. August in der Fried­hofskapelle ihren ersten Gottesdienst.

Im September Ausschreibung des Architekten­wettbewerbs.

 

1961

Gründung des Pfadfinderstammes „Weiße Rose".

Am 3. März stirbt Dekan Josef Schmuttermair.

Vergabe des Kirchenbaues an Architekt Hans Schädel (15. Mai)

Am 16. Juni Errichtung der Expositur und Kirchen­stiftung St. Pius. Pfarrer wird Hans Stiefenhofer.

Die Stadt Haunstetten stiftet am 20. Juli eine wertvolle romanisch-gotische Madonna für die zukünftige Kirche.

 

1963

Helga Grimm nimmt am 13. Mai ihren Dienst als Katechetin auf.

Am 23. Oktober erscheint der erste Pfarr-Rundbrief.

 

1964

Erster Spatenstich zum Kirchenbau am 8. Juni.

Grundsteinlegung am 21. November.

 

1965

Glockenguß in Passau am 5. März.

Weihe der Glocken durch Pfarrer Alois Schwab am 16. Mai.

Hebauf (Feier des Richtfestes) am 2. Juli.

Am 23. September kommt der Kirchenchor erstmals zusammen.

Erhebung zur Pfarrei und erster Gottesdienst am 24. Dezember zur Christmette in der neuen Kirche. Generalvikar Martin Achter überreicht feierlich eine Pius-Reliquie, die Bischof Dr. Josef Stimpfle aus Rom mitbrachte.

 

1966

Weihe der Kirche durch Bischof Dr. Josef Stimpfle am 4. September.

Am 30. Oktober erstes ökumenisches Kirchenkonzert in St. Pius.

 

1967

Georg Fischer wird ab 1. April Mesner.

Gertrud Dollinger nimmt am 1. Juli ihren Dienst als Seelsorgehelferin auf.

 

1968

Am 17. April wird die Marienorgel in der Seitenkapelle geweiht.

 

1969

Erstes Fastengespräch als Podiumsdiskussion zum Thema „Glaube" am 23. Februar.

 

1970

Weihe der großen Kirchenorgel aus der Werkstatt Max Offner am 18. Oktober durch Abt Albert Brettner OSB von St. Stephan.

 

1971

Am 31. März tritt der erste gewählte Pfarrgemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Einweihung des Kindergartens am 4. September.

 

1972

Pfarrer Stiefenhofer wird ab 1. Januar Dekan des Kapitels Augsburg-Land.

Im Januar erscheint die erste Ausgabe der Pius-Zeitung (PZ), redigiert von Annegert Fuchshuber.

 

1974

Gründung des Altenkreises am 10. Oktober.

 

1976

Ökumenische „Woche des Evangeliums" im März.

Erste Bergmesse der Pfarrei am 4. Juli auf dem Hochgrat bei Oberstaufen.

 

1980

Einweihung des Pfarrzentrums durch Regionaldekan Georg Beis am 4. Mai.

Am 20. Juli findet der erste Pius-Flohmarkt im Pfarr­zentrum statt.

Erste Adventsfeier mit der „Pfrontener Stubenmusik" (14. Dezember).

 

1981

Am 4. Juli erstes Sommerfest im Garten des Pfarr­zentrums.

 

1984

Im Januar Gründung der Pfarrjugendgruppen „Piusspatzen" und „Albatros".

Am 11. Mai gründen die drei Haunstetter Pfarreien die „Katholische Sozialstation Haunstetten e.V.".

 

1985

Am 8. Mai Errichtung eines Mahnmals auf dem Gelände der ehemaligen Außenstelle des KZ Dachau an der Karl-May-Straße.

 

1988

Das von Professor Franz Bernhard Weißhaar gestaltete Westfenster der Kirche wird am 20. November eingeweiht.

 

1989

Beginn der Umgestaltung der Seitenkapelle.

Planung des Nordfensters der Kirche.

 

1998

P. Mate Ćilić wird neuer Pfarrer von St. Pius.

 

2014

Wahl des heute amtierenden Pfarrgemeinderats.

 

2016

50 Jahre St. Pius unter dem Motto "Wir öffnen unsere Fenster nach draußen"

 

 

 

 

 

(Quelle bis 1989: Kirche und Pfarrgemeinde St. Pius. Chronist: Michael Fritsch)

Pfarrei St. Pius

Augsburg-Haunstetten

Dekanat: Augsburg II

Pfarrer: P. Mate Cilic OFM

 

Inninger Str. 29

86179  Augsburg

 

Tel.  0821 / 881103

Fax. 0821 / 883254

E-Mail:

st.pius.augsburg@bistum-augsburg.de

Unser Spendenkonto:


Kath. Kirchenstiftung St. Pius

IBAN:

DE86 7205 0101 0380 2032 32

Unsere Bürozeiten

Mo., Do., Fr.:   09:00 – 12:00

Mi.:                  15:00 – 18:00

Fr.:                   14:00 – 17:00